Reggae für den Open Air Samstag mit "Rootz Radicals" - Festival Holledau | Open Air Empfenbach
17373
post-template-default,single,single-post,postid-17373,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive
 

Reggae für den Open Air Samstag mit „Rootz Radicals“

Reggae für den Open Air Samstag mit „Rootz Radicals“

Mit den Veröffentlichungen „Lian Outta Den“ in 2015, „Eazy Street“ in 2016 und „Israel Riddim“ in 2017 (feat. Anthony B, Keida, Uno Jahma, Ucee, Rebellion the Recaller, uvm.), sowie durch zahlreiche brennende Festival- und Clubshows, machten sich „Rootz Radicals“ nicht nur als aufstrebende modern Roots & Dancehall Liveband, sondern auch als innovatives Produzententeam einen Namen in der europäischen und jamaikanischen Reggae-Szene.​ Die Zeit in Jamaika inspirierte die Arbeit von „Rootz Radicals“ zutiefst und ließ die auf dem demnächst erscheinenden Longplayer „Talk a di town“ zu hörende Liebe zur Reggae-Music noch mehr wachsen. Deshalb sind die Texte der „Rootz Radicals“ auch auf Patois, einer mehr als kreativen Sprache, die es erlaubt Dinge auf eine Weise zu sagen, wie man sie sonst nicht ausdrücken könnte.

No Comments

Post A Comment

*