SEARCHING FOR A REPLY

Sonntag
18:00
07.07.24

Ein verlassener Saal gleicht einem toten Museum. Leere Flaschen, stumme Instrumente. Nach der Musik kommt nichts, rein Garnichts! Denn ohne Musik muss alles Leben Irrtum sein. SEARCHING FOR A REPLY sind mehr als nur… Bla, bla, bla! Man kennt das ja, ein schwülstiger Einstieg, sinnlose szenische Fragmente, vielleicht die ein oder andere Floskel eines namhaften Künstlers und mit ziemlicher Gewissheit eins – viel zu viele Adjektive. All das unterfüttert mit einigen Pressereferenzen, unzulänglichen Kategorisierungsneurosen und ggf. einigen Eckdaten zu vergangenen Gigs, Releases Videodrehs oder was auch immer. All das braucht kein Schwein.

Wer SFAR sind? Fünf Musiker aus dem Bayerischen Wald – nicht die Region, der tatsächliche Wald! Patrick Patrone am Mic, der Eisengeier an den dünnen, T-Bone an den mittleren und Basti an den richtig dicken Saiten und zu guter Letzt der Hightower an den Drums – Bam, mitten in die Fresse!

SEARCHING FOR A REPLY sind eine Band für all die Leute die Festivals im Osten für ihre kulanten Bierpreise schätzen, um ohne Bangen um den schwindenden Inhalt des Geldbeutels den ganzen Tag vor der Bühne verbringen und mit etwas Glück eine Band hören zu können, die einem der allmächtige Algorithmus längst in die Seitenleiste auf YouTube hätte schwemmen sollen. Eine Band für Leute die sich wenn der DJ um 3 Uhr morgens „I want it that way“ bringt nicht deshalb freuen, weil das so Boy-Band-Trash-Mukke aus ihrer Kindheit ist, sondern weil sie diesen Song tatsächlich gut finden, Leute bei denen sich im CD Regal Johnny Cash neben The Clash tummelt, ZZ Top neben GG Allin und Rachmaninoff neben Rasta Knast, Leute die sich Bands verschreiben und keinen Genres, denen all das pubertäre Buhlen um die opulenteste Überproduktion auf den Sack geht, und vor allem Leute, die verdammt noch mal eine gute Live Band zu schätzen wissen, ohne Starallüren, ohne peinliche Choreo aber mit der Marotte jeden Song zu spielen als wäre es der letzte im Set.

Also weshalb seine Zeit mit der Suche nach deskriptiven Anhaltspunkten verschwenden die ohnehin nicht in der Lage wären den musikalischen Charakter von SFAR einzufangen? Schwing die Hufe, geh aufs Konzert und mach das wozu sich Musik unweigerlich am besten eignet – Hören! …und zwar vorzugsweise ohne Termine und mit leicht einem sitzen!

2024-04-12T06:52:29+02:0012. April 2024|2024, Bands|

Ice Cream At The Alligator Park

Samstag
18:00
06.07.24

Weißwurst oder Eiscreme? Dieses Jahr müsst ihr euch nicht entscheiden, denn es wird beides geben! Und dazu eine geballte Ladung Alternative-Rock!

Zwischen funkigen Strophen, kraftvollen Rockriffs und metal Breakdowns finden bei Ice Cream At The Alligator Park alle Zuhörenden ihr Lieblingsgenre wieder, und wenn die authentisch energetische Frontfrau Miri los legt, gibt es kein Halten mehr!

Ihre einfache aber klare Message: “kommt vorbei und habt Spaß mit uns!” passt ideal aufs Holledau, denn wenn man mit Party auch noch den guten Zweck unterstützt, sind ICATAP ganz vorne mit dabei.

Im März steht für ICATAP der nächste Studiobesuch an und das heißt, sie haben noch eine extra Portion neue Songs im Gepäck.

2024-04-12T06:41:13+02:0012. April 2024|2024, Bands|

The Bottom Line

Sonntag
16:30
07.07.24

The Bottom Line haben sich seit 2011 in der Pop-Punk-Szene an der Südküste Englands etabliert. Seitdem haben sie sich durch ihre energiegeladenen Live-Auftritte eine solide Fangemeinde erspielt.

Mit ihrem frischen Sound für ein jüngeres Publikum und einer modernisierten Version des nostalgischen Pop-Punks für die ältere Generation bieten The Bottom Line einen tollen Mix.

Mit Stolz liefern sie einzigartige Live- Performance und energiegeladene Shows für ihr Publikum – Ihre Fans wissen wovon man redet. Die vier Briten haben nicht umsonst die Bühne bereits mit Bands wie The Offspring, Simple Plan, Zebrahead, Waterparks und Deaf Havana geteilt und dabei ihre Livequalitäten bewiesen.

2024-04-09T09:29:31+02:009. April 2024|2024, Bands|

Kissin Dynamite

Samstag
22:00
06.07.24

Die 2007 gegründete deutsche Musikgruppe ‚KISSIN‘ DYNAMITE‘ wird von der Fachpresse völlig zu Recht als direkter Nachfolger der letzten ganz großen Stadion-Rockbands angepriesen: Mit sieben international veröffentlichten Studioalben und diversen Top-Ten-Chartplatzierungen etablierte die Band ihren ganz eigenen Stil – geprägt von modernem Sound, großen Hymnen gepaart mit eingängigen Hooks und einer Briese 80er-Jahre-Attitüde. Jetzt ist das für seinen exzentrischen Look bekannte Quintett bereit für den nächsten großen Streich. Nach einer eigenen Tour in deutschlandweit ausverkauften Hallen im Dezember 2022 und Januar 2023 geht es im März europaweit auf Konzertreise. Im Sommer 2023 performt die Band auf den Hauptbühnen der größten internationalen Rock- und Metalfestivals.

Im Gepäck hat der Fünfer sein via ‚Napalm Records‘ veröffentlichtes Erfolgsalbum ‚NOT THE END OF THE ROAD‘, welches bei sämtlichen Radiostationen auf Heavy Rotation gespielt wurde. Produziert, aufgenommen und gemischt wurde das neue Studioalbum von Sänger Hannes Braun selbst, der auch schon mit Bands wie Santiano und The Kelly Family gearbeitet hat. Das Mastering erfolgte durch den Grammy-prämierten Produzenten Jacob Hansen in den Hansen Studios, der für seine Arbeit mit Bands wie Volbeat und vielen anderen bekannt ist.

2024-04-08T07:14:42+02:008. April 2024|2024, Bands|

ZEIDiG

Sonntag
15:00
07.07.24

Vor über 10 Jahren gegründet, rocken ZEIDiG seit letztem Jahr mit neuer Besetzung die Bühnen Bayerns und hoffentlich bald darüber hinaus.

Über ein Jahr Probenraum haben sie hinter sich, und sind ganz heiß auf Festivals aller Art. ZEIDiG, das sind die beiden aus Vohburg stammenden Brüder Günter (Gitarre und Gesang) und Helmut Band (Schlagzeug), der Mainburger Ritsch Ermeier mit der Quetschn, der Ingolstädter Jonas Meier, bekannt u.a. als virtuoser E-Gitarrist bei Conduris, der grandiose Bassist Benny Horn aus Stammham, und die ebenfalls aus der Hallertau stammende Sängerin Maria Seidenkranz, die ihre Stimme mal glockenklar, mal rockig-rauh zum Einsatz bringt.

Gespielt werden mit Leidenschaft rockige Stücke, ruhigere Balladen, schon auch mal punkige Rhytmen, alles selbst geschrieben und größtenteils auf „boarisch“.

Eine ganz neue Musikrichtung tut sich da auf. Zum 40-jährigen Festival-Holledau-Jubiläum haben sie auch eine „Empfeboch-Blues-Hymne“ im Gepäck. Die Fans dürfen gespannt sein. Und für alle Nicht-Bayern: „ZEIDiG“ ist ein bayerischer Ausdruck für „reif“, und das sind die Musiker*innen dieser neuen Formation auf alle Fälle! Prädikat: Unbedingt tanzbar!

2024-04-04T07:49:22+02:004. April 2024|2024, Bands|

THE QUEEN TRIBUTE

Sonntag
22:00
07.07.24
„Ein Konzert ist keine bloße Album-Präsentation. Es ist ein theatralisches Erlebnis.“ – Freddie Mercury
Die „Break Free“ Queen-Tribute-Show, von vielen als Europas beste Queen-Hommage gefeiert, ist ein Zeugnis dafür, wie vier leidenschaftliche Musiker die Magie von Queen einfangen und auf die Bühne bringen. Mit einer fesselnden Performance, die die Zuschauer in ganz Europa begeistert, füllen sie die Theater und versetzen Tausende in Ekstase.

Queen, bekannt für ihre epischen Live-Auftritte, haben mit ihren Hits wie „We Will Rock You“ und „We Are the Champions“ die Massen begeistert. Sogar heute noch, ohne Freddie Mercury, zieht die „Queen – Adam Lambert“ Tour Millionen von Fans an und hält den Glanz von Queen am Leben.

Die „Break Free“ Show strebt danach, ein authentisches Queen-Erlebnis zu bieten. Angeführt von Giuseppe Malinconico, der als einer der besten Freddie Mercury Tribute-Künstler gilt, wird jedes Detail liebevoll nachgeahmt, von der Stimme bis zur Bühnenpräsenz. Mit modernster Technik und einer fesselnden Performance ehrt die Band das Erbe von Queen und begeistert das Publikum europaweit.

Die Band setzt damit ein beeindruckendes Zeichen und beweist, dass die Legende von Queen auch heute noch lebendig ist.

2024-04-02T09:01:39+02:002. April 2024|2024, Bands|

Woodship

Freitag
19:00
05.07.24

Mit Dystopian Riff-Rock Richtung Zukunft – WOODSHIP vertonen die Gedanken einer ganzen Generation

Inmitten der großen Reinkarnation ist das Trio aus Unna und Düsseldorf unermüdlicher Elektromotor des Hypetrains Rock-Musik. Treibender Dystopian Riff-Rock mit einer Liebe für ausgefeilte Riffs, die in Symbiose mit modernen Beats und Synthesizern unter die Haut gehen. WOODSHIPs energiegeladenen Songs machen auf dystopische Missstände aufmerksam, zeichnen eine anstrebenswerte Welt und setzen sich mit ihrer eigenen Rolle in dieser auseinander. Humorvolle Lebensfreude zelebrieren und trotzdem über ernste Themen sprechen – geht das?

Über 100 Auftritte in Deutschland, darunter Supportshows für Blackout Problems, The Intersphere, Leap, Rebecca Lou und Prime Circle, sowie Einladungen zum Open Flair, dem Heartbeat Festival & Terrassenfest 2023, haben sich WOODSHIP im DIY-Spirit selbst erarbeitet.
Der stetige Fortschritt der inspirierenden Band wird durch Erfolge bei MTV sowie Artikel in der Guitar, Gitarre & Bass, der Visions und Radio Plays bei Radio Bob, Raute Musik, Fritz unsigned, Radio Bob, Bremen Vier und WDR2, wo sie sich ebenfalls Gewinner der „Szene im Westen“ nennen können, attestiert. Dazu hat es sich die Single „ENEMY“ einige Zeit auf Platz 24 in den Ruhrcharts, direkt neben niemand geringerem als Den Ärzten, gemütlich gemacht.

Im Angesicht aller niederschmetternder Situationen – Klimawandel, Wiedererstarken des Rechtspopulismus, Gewalt und Krieg, Corona – machen WOODSHIP klar, dass Zusammenhalt und die Erkenntnis der eigenen Verantwortung der Schlüssel zu einer lebenswerten Welt sind. Leidenschaft und Respekt füreinander!

Dystopian Riff-Rock sind Texte der Selbstreflexion und Hoffnung, gepaart mit massiven Gitarrenriffs, treibenden Basslines und mitreißenden Refrains, die stellenweise an Bands wie Biffy Clyro, Muse, Royal Blood und Nothing But Thieves erinnern. Die Vorliebe für ballernde Beats und Synths sind beste Voraussetzungen für herausragend sportlich anspruchsvolle Live-Shows.

Zum Glück können wir sicher sein, dass WOODSHIP sich weiter in unser Gedächtnis einpflanzen werden! Auf ca. 20 Post-Covid-Auftritte 2022 folgen ca. 30 Shows im Jahr 2023. Dem Ehrgeiz der Band, auf immer mehr und größere Bühnen des Landes zu spielen, scheint keine Grenze gesetzt zu sein.

WOODSHIP sind mit fünf neuen Songs, gefördert von der Initiative Musik, auf dem Weg zur neuen EP. Nachdem die Singles „Moon“, „Mars“ & „Asteroid“ bereits wiederholte Erfolge bei MTV, Radio Bob und Raute Musik feiern konnten, folgt nun „Supernova“ – ein massives, energetisches Riff-Rock-Feuerwerk aus Gitarre & Moog-Synth. Die geballte Energie angestauter Emotionen endet in einer unkontrollierbaren und zerstörerischen Gefühlsexplosion, die einer mächtigen Supernova gleicht – ein Ventil für Wut und Frust. Der am 01. September 2023 erscheinende Song ist die letzte Singleauskopplung vor der Cosmography EP (29. September), die nicht nur von einer Releaseshow am 29. September in Düsseldorf, sondern auch von der Cosmography Tour im Oktober & November begleitet wird. Der Vorverkauf für die EP und die Tour ist bereits gestartet.

WOODSHIP sind auf dem sicheren Weg sich vom Elektromotor des Hypetrains zum essenziellen Teil dessen zu entwickeln.

2024-04-02T08:54:02+02:002. April 2024|2024, Bands|

Keller Steff

Sonntag
20:00
07.07.24

Damit nix passiert, braucht´s an Bulldogfahrer… So war das beim Keller Steff – und den
braucht´s immer und vor allem immer noch!

Der charismatische Tausendsassa aus Übersee am Chiemsee ist mittlerweile als
Solo-Künstler und mit seiner „Keller Steff BIG-Band“ aus der bayrischen Mundart- und
Liedermacher-Szene nicht mehr wegzudenken.

Er ist Schmied, Bildhauer, Künstler aber vor allem ist er Musiker.
Beginnend bereits 2008 ist der Keller Steff wie eh und je sympathisch, unverwechselbar und
unkompliziert mit seinen G‘schichten und Liedern.

Mit seiner ganz eigenen Art aus Spontanität, Liedermacherei und immer mal wieder einer
Einlage an Chaos, schafft er es, bei seinen Konzerten eine gewaltige Stimmung in jede
Spielstätte zu zaubern. Dem Konzertbesucher steht deshalb ein mit Sicherheit kurzweiliger
und lustiger Abend bevor, der aber in Teilen auch die ruhigen Seiten vom Keller Steff zeigt.

2024-03-26T09:17:22+01:0025. März 2024|2024, Bands|

Pale Boy Tanning

Freitag
17:00
05.07.24

Pale Boy Tanning rührt Einflüsse von Post-Punk über Blues bis Soul und Pop zusammen und kocht daraus Musik, die man wohl als Indie-Rock bezeichnet.
Seit 2019 spielen Felix (Schlagzeug), Matthias (Gitarre) und Daniel (Gitarre, Piano, Gesang) zusammen, 2023 kam Konrad am Bass dazu.

Ihre erste Single „Fool Me“ veröffentlichte die Band aus dem Raum Landshut im Herbst 2023. Pale Boy Tanning steht regelmäßig auf Club- und Festivalbühnen und versucht das Publikum für eine Weile Alltagssorgen oder Weltschmerz vergessen zu lassen.

Es geht um die Liebe zur Musik: Basslines mit Groove, Gitarren, die mal funky, noisy oder dreamy sind, tanzbare Drum-Beats und Vocals, die echte Gefühle transportieren.

2024-03-18T11:38:32+01:0018. März 2024|2024, Bands|

DOMINUM

Samstag
24:00
06.07.24

Und da denkt man, es könnte nicht noch schlimmer kommen. Doch das kann es immer. Die lebenden Toten stehen in den Startlöchern.

Aufgetaucht, scheinbar aus dem Nichts, gewähren DOMINUM uns mit scharfkantig-melodischer Härte einen Vorgeschmack auf das, was uns allen droht: Eine Neudefinition von dem, was Leben bedeutet.

Aber wenn man ehrlich ist, hat mit DOMINUM genau dieses Leben längst begonnen.

DOMINUM stehen für eine epische Metal-Show, die die Lebenden auf eine Reise in eine Welt der Untoten mitnimmt. Die Band verbindet die Energie des Metal mit dem Drama und der Intensität eines Horrorstreifens und erschafft so eine intensive und fesselnde Realität. Mit Songs, die Geschichten von Zombies, Überlebenskampf und dem unstillbaren Hunger nach immer Mehr erzählen, erwecken sie ihre untoten Charaktere zum Leben und sorgen für ein Live-Erlebnis, das lebendiger nicht sein könnte. Frankenstein war gestern.

2024-03-12T06:28:08+01:0012. März 2024|2024, Bands|
Nach oben